Orchester

 

 

DER DIRIGENT

 

UNSER ORCHESTER

Seit über 30 Jahren erfreut das Schmöckwitzer Kammerorchester sein Publikum – längst weit über den Ort seiner Gründung hinaus.

Aus Freude am Musizieren trafen sich ab 1985 Musikenthusiasten mit unterschiedlichsten Berufen auf Initiative von Pfarrer Siegfried Menthel in der Schmöckwitzer Kirche (Berlin) zu einem ersten Auftritt.

 

Die Zahl der Mitglieder wuchs an – da ging ohne Leitung nichts mehr. Zuerst waren es die verschiedensten Kantoren der Umgebung und seit 1995 entschloss sich der Bratschist Mike Flemming, das Ensemble zu dirigieren.

Im Jubiläumsjahr 2015 beendete er sein 20-jähriges Dirigat und vielseitiges Wirken im Orchester, um sich anderen Aufgaben intensiver zu widmen.

Das Orchester wählte den Argentinier Gabriel Safron zu seinem Nachfolger.

 

Im Frühjahr gibt es immer ein thematisches Programm, mit diesem tritt das SKO drei- bis viermal in Berlin und Umgebung auf, immer dabei ist die evangelische Kirche Eichwalde, da die kleine Schmöckwitzer Dorfkirche inzwischen für die zahlreichen Fans zu eng wurde.

Die zweiwöchentlichen Probensamstage reichen für die anspruchsvollen Programme nicht aus, und deshalb fährt das SKO jedes Jahr in den Osterferien zur Orchesterfreizeit.

 

Im Herbst/Winter arbeitet das Orchester oft mit einem Kantor und dessen Chor zusammen, von Mozartmessen bis zum Weihnachtsoratorium von Bach.

 

Gabriel Safron - geboren 1985 in Argentinien - erhielt eine Ausbildung zum Kontrabassisten und studierte zunächst Orchester- und Chorleitung an der Katholischen Universität in Argentinien mit dem Abschluss Bachelor of Arts.

Anschließend ging er nach Jerusalem und beendete 2013 sein Studium mit dem Master of Arts im Fach Orchesterleitung.

Es folgten Engagements u.a. in Jerusalem, England, den USA und ab 2013 auch in Berlin, teils als Gastdirigent, teils als Kontrabassist.

Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

 

Im Oktober 2015 hat ihn das Schmöckwitzer Kammerorchester zu seinem neuen Dirigenten gewählt.

Sein lebhaftes und sehr engagiertes Dirigat bringt viele neue Impulse für die Musiker und wird in den folgenden Konzerten sicher auch für das Publikum eine Freude sein.

 

Mehr zum Dirigenten:

 

Anspruchsvolle Konzerte zur

Erbauung des Publikums ....

... gehören ebenso wie geselliges Beisammensein

zu unserem Orchesterleben

 

z.B. bei unserer jährlichen Probenwoche in

Großbademeusel

Schmöckwitzer Kammerorchester 2016 ®